Willkommen bei Profoxi

Hier erfahrt ihr alle neuesten Neuigkeiten, Tipps und Tricks rund um das Thema IT. Auf verständliche Art werden hier in regelmäßigen Abständen berichtet.

MariaDB auf Debian Stretch installieren

MariaDB auf Debian Stretch installieren

Seit der Version 9 von unserer lieblings Distribution Debian. Sprich Debian  Stretch – wird die MariaDB statt MySQL standardmäßig mitgeliefert. MariabDB ist ein Fork(Abspaltung) des weltweit eingesetzten relationalen Datenbank Treiber MySQL. Wer MariaDB einsetzt, muss jedoch im Klaren sein, dass er nicht mehr parallel MySQL installieren und betreiben kann. Aber keine Sorge. MariaDB ist fast vollständig kompatibel zu MySQL und macht meistens keine Probleme.

 

Anforderungen

  • Debian 9
  • Benutzer mit Root Rechten

Installation

Um MariaDB installieren zu können, sollten wir wie immer erst einmal ein Update machen.

apt-get update && apt-get upgrade -y

nach erfolgreichen Update können wir nun mit der Installation beginnen. Wir verwenden hierzu unser allbekanntes Paketverwaltungstool APT.

apt-get install mariadb-server

Nachdem MariaDB installiert worden ist, schauen wir per systemctl den Status des Dienstes an.

systemctl status mariadb

Wir sollten keine Fehler sehen.

Fertig! So schnell ist MariaDB installiert.

Sicherheit

Nun wie du sicher festgestellt hast, wurdest du nicht nach einem Username oder Passwort gefragt. Hierzu müssen wir explizit MariaDB befehlen, dass wir den root User anlegen wollen. Dies geschieht mit dem Befehl mysql_secure_installation

mysql_secure_installation

Nun werden wir nach einem Root User gefragt und wir müssen ein Passwort für Root angeben. Diesen merken wir uns. Außerdem wird gefragt, ob anonyme User gelöscht werden sollten. Wir beantworten die Fragen mit einem „Y“ für yes. Auch die Test Datenbanken sollten wir löschen. Diese brauchen wir nicht und ist für den Einsatz uninteressant.

 

Mit MariaDB verbinden

Dazu geben wir wie bei mysql bekannt folgenden Befehl ein.

mysql -u root -p

Wir werden nach dem Root Passwort gefragt, den wir auch angeben. Nach erfolgreichem einloggen sollten wir nun im CLI(Comand-line Client) sein.

 

Welcome to the MariaDB monitor.  Commands end with ; or \g.
Your MariaDB connection id is 2
Server version: 10.1.26-MariaDB-0+deb9u1 Debian 9.1

Copyright (c) 2000, 2017, Oracle, MariaDB Corporation Ab and others.

Type 'help;' or '\h' for help. Type '\c' to clear the current input statement.

MariaDB [(none)]>

 

Mit einem Quit; können wir wieder die CLI beenden.

 

User anlegen

 

Wir gehen in die MariaDB CLI und erstellen nun mit dem nachfolgenden Befehl ein User mit einem Passwort.

CREATE USER 'username'@'localhost' IDENTIFIED BY 'password';

 

Mit Grant Privileges setzen wir die Rechte, damit der User auch Datenbanken erstellen kann.

GRANT ALL PRIVILEGES ON *.* TO 'username'@'localhost' WITH GRANT OPTION;

 

Nun bestätigen wir alles mit einem Flush:

FLUSH PRIVILEGES;

Nun beenden mit mit Quit; den Client und verbinden uns mit dem gerade erstelltem User:

mysql -u username -p

Sollten wir nun wieder in den Client gehen können, haben wir erfolgreich ein User erstellt.

Mehr Informationen findet du auch auf der Webseite von MariaDB: https://mariadb.org/

Viel Erfolg

 

 

 

Triopsi
Triopsi

Hi, mein Name ist Daniel R. Baumann. Ich bin seit 2007 Webseitenentwickler und entwickle bzw. administriere verschiedene Webprojekte. Ich berichte hier alle wichtigen News, Tipps und Tricks rund um das Thema IT.