Willkommen bei Profoxi

Hier erfahrt ihr alle neuesten Neuigkeiten, Tipps und Tricks rund um das Thema IT. Auf verständliche Art werden hier in regelmäßigen Abständen berichtet.

Bitbucket 6.3 auf einem Debian Stretch installieren + Link zu Jira + Nginx Proxy

Bitbucket 6.3 auf einem Debian Stretch installieren + Link zu Jira + Nginx Proxy

Im letzten Teil zeigte ich euch, wie man auf einem Debian Stretch Jira installieren kann. Nun erweitern wir unsere Atlassian Tool Welt und installieren zusätzlich noch ein Versionkontrolltoolsystem namens Bitbucket. Zusätzlich verlinken wir die zwei Anwendungen so zusammen, dass man leicht auf dem Jira Tool heraus, auch ein Repository anlegen und verwalten kann.

Vorraussetzungen

  • Debian Stretch
  • PostgreSQL
  • Atllassian JIRA

Installation

Schritt 1: Betriebssystem Updaten

Wie immer erledigen wir dies mit einem apt-update bzw apt-upgrade

apt-get update && apt-get upgrade -y

Schritt 3: GIT Installieren

Um Bitbucket später auch benutzen zu können, brauchen wir GIT. Dies können wir bequem über die Paketverwaltung installieren.

apt-get install git

Schritt 4: Datenbank User + Datenbank erstellen

Da wir schon im letzten Teil gezeigt haben wie man PostgreSQL installiert, überspringe ich den Part und gehe direkt zu den SQL Schritten. Wir loggen uns wieder zum User „postgres“ ein und öffnen dort per psql die CLI. Dort angekommen erstellen wir ein User und danach eine dazugehörige Datenbank

 

root@debian:# sudo -u postgres -i
postgres@pimix:~$ psql
psql (9.6.13)
Geben Sie »help« für Hilfe ein.

postgres=# CREATE ROLE bitbucketuser WITH LOGIN PASSWORD '<passwort>' VALID UNTIL 'infinity';
CREATE ROLE
postgres=# CREATE DATABASE bitbucketdb WITH ENCODING='UTF8' OWNER=bitbucketuser CONNECTION LIMIT=-1;
CREATE DATABASE
postgres=# GRANT ALL PRIVILEGES ON DATABASE bitbucketdb to bitbucketuser;
GRANT
postgres=# \q

Schritt 5: Bitbucket downloaden

Entweder wir gehen wieder zu Atlassian.de gehen dort über den „Licence“ Button auf unsere gekauften Produkte und downloaden dort die Binary Datei von Bitbucket oder wir erledigen es per wget. So könnte der Wget Befehl lauten:

 

wget https://www.atlassian.com/software/stash/downloads/binary/atlassian-bitbucket-6.3.0-x64.bin
chmod +x atlassian-bitbucket-6.3.0-x64.bin

Schritt 6: Installation anstoßen

Wie bei Jira können wir nun die .bin Datei per root User anstoßen. Der -c Parameter geben wir deshlab an, um die Isntalaltion per Console durchzuführen.

./atlassian-bitbucket-6.3.0-x64.bin -c

Wie auch bei Jira bestätigen wir nun alle Ausgaben mit einem Enter.

root@pimix:~# ./atlassian-bitbucket-6.3.0-x64.bin -c
Unpacking JRE ...
Starting Installer ...

Bitbucket 6.3.0 installation wizard
Would you like to install or upgrade an instance?
Install a new instance [1, Enter], Upgrade an existing instance [2]


Install Bitbucket 6.3.0
What type of instance are you looking to install?
Install a Server instance [1, Enter], Install a Data Center instance [2], Install a Smart Mirroring instance [3]

Where should Bitbucket be installed?

Select the folder where you would like Bitbucket 6.3.0 to be installed, then
click Next.
[/opt/atlassian/bitbucket/6.3.0]

Default location for Bitbucket home directory

The location for Bitbucket data.
This will be the default location for repositories, plugins, and other data.

Ensure that this location is not used by another Bitbucket installation.
[/var/atlassian/application-data/bitbucket]

Configure which ports Bitbucket will use.


Configure TCP Ports
Bitbucket requires a TCP port that isn't being used by other applications.

The HTTP port is where users access Bitbucket through their browsers.

Bitbucket also requires ports 7992 and 7993 are available to run an embedded
Elasticsearch instance that provides search functionality to Bitbucket.
HTTP Port Number
[7990]



Run as a service
For a production server we recommend that you run Bitbucket as a
Windows/Linux service because Bitbucket will restart automatically when the
computer restarts.
Install Bitbucket as a service?
Yes [y, Enter], No [n]

Please review your Bitbucket installation settings


Installation Summary
Installation Directory: /opt/atlassian/bitbucket/6.3.0
Home Directory: /var/atlassian/application-data/bitbucket
HTTP Port: 7990
Install as a service: Yes

Install [i, Enter], Exit [e]


Extracting files ...


Installation of Bitbucket is complete
Would you like to launch Bitbucket?
Yes [y, Enter], No [n]
y

Please wait a few moments while Bitbucket starts up.
Launching Bitbucket ...

Installation of Bitbucket 6.3.0 is complete
Your installation of Bitbucket 6.3.0 is now ready and can be accessed via
your browser.
Bitbucket 6.3.0 can be accessed at http://localhost:7990
Launch Bitbucket 6.3.0 in browser?
Yes [y, Enter], No [n]
y
Finishing installation ...

Schritt 7: Installation per Browser fortführen

Nachdem das Auspacken der Dateien erfolgreich abgeschlossen ist, starten wir nun wie aufgefordert, die Installation bzw. Einrichtung per Browser. Dazu geben wir unsere IP + Port an.

http://<Server-IP-Adresse>:7990/

Nun erstellen wir wieder ein Konto, geben unser Lizenzkey ein und schließen damit die Installation ab.

Wichtig! Das Administrationskonto sollte genau so heißen wie das Administrationskonto in Jira. Auch das Passwort sollte gleich sein.

Nginx Proxy einrichten

Wir gehen in das Bitbucket Homeverzeichnis (/var/atlassian/application-data/bitbucket) und erstellen im „shared“ Ordner eine bitbucket.properties. Ich benutze hierfür wieder mein Lieblingseditor nano

nano /var/atlassian/application-data/bitbucket/shared/bitbucket.properties

Wir fügen falls schon vorhanden noch zusätzliche Parameter in die Probertie und speichern alles ab. Die Propertie sollte so aussehen:

server.port=7990
server.secure=false
server.scheme=http
server.proxy-port=80
server.proxy-name=bitbucket.<domain>

Nachdem wir die Propertie abgespeichert haben, starten wir Bitbucket neu

/etc/init.d/atbitbucket restart

Wir gehen nun zu Nginx und erstellen dort im „sites-enable“ Ordner nun eine bitbucket.conf. Wer es einfacher haben möchte, der kann sich die Konfigurationsdatei von jira kopieren und anpassen.

server {
        listen 80;
        server_name bitbucket.<domain>;
        proxy_redirect off;
        location / {
                proxy_set_header X-Forwarded-Host $host;
                proxy_set_header X-Forwarded-Server $host;
                proxy_set_header X-Forwarded-For                                          proxy_add_x_forwarded_for;
                proxy_pass http://localhost:7990;
                proxy_buffering off;
                client_max_body_size 10M;
                proxy_connect_timeout 3600s;
                proxy_read_timeout 3600s;
                proxy_send_timeout 3600s;
                send_timeout 3600;
        }
}

Nun testen wir die Konfiguration von Nginx und starten den Dienst neu:

    nginx -t
    systemctl restart nginx

Anwendunsverknüpfung erstellen

Nachdem wir Jira und Bitbucket erfolgreich eingerichtet haben, stellen wir sicher, dass wir per jira.<domain> und bitbucket.<domain> auch wirklich zur Applikation gelangen. Diese sind für die nächsten Schritte dringend erforderlich.

 

Schritt 1: Jira

Wir loggen uns bei Jira ein und gehen über den Link „Anwedung“ zur Konfigurationsseite von Jira. Dort angelangt finden wir auf der linken Navigationsleiste den Punk „Anwendungs-Links“. Dort angeklickt, geben wir nun unsere Bitbucket Domain ein und klicken auf „Fortfahren“.

Schritt 2: Bitbucket

Nachdem wir den Link bestätigt haben, gelangen wir zu Bitbucket und bestätigen auch dort den Anwendungslink.

Fertig! Nun können wir über Jira ein Repository erstellen und können Storys mit Commits verbinden.

 

Nützliche Befehle

Stoppen

/etc/init.d/atlbitbucket stop

 

Starten

/etc/init.d/atlbitbucket start

 

VIel Erfolg!

 

Ähnliche Beiträge

Triopsi
Triopsi

Hi, mein Name ist Daniel R. Baumann. Ich bin seit 2007 Webseitenentwickler und entwickle bzw. administriere verschiedene Webprojekte. Ich berichte hier alle wichtigen News, Tipps und Tricks rund um das Thema IT.